Kinesio-Taping

Kinesio-Taping (auch Medical Taping genannt) ist eine in Deutschland noch recht unbekannte Therapie, die in Asien bereits seit über 30 Jahren erfolgreich eingesetzt wird. Im Profisport sind die bunten Pflasterstreifen auch bei uns schon längst kein Geheimtipp mehr. Doch Kinesio-Taping ist eine ganzheitliche Therapie und nicht auf den Sport begrenzt.

Mit verschiedenen Klebetechniken werden Kinesio-Tapes eingesetzt, um:

* schnell bestehende Schmerzen zu reduzieren
* verletzte und verspannte Muskeln zu entspannen und deren Funktion zu bessern
* überlastete und verletzte Gelenke zu stabilisieren
* die Durchblutung anzuregen und bestehende Lymphstauungen zu beseitigen

Die Wirkung des Kinesio-Tapings beruht auf den speziellen Eigenschaften der Pflasterzügel: Sie sind den mechanischen Eigenschaften der Haut nachempfunden und ahmen deren Signalwirkungen nach. Es kommt zu einer Normalisierung in der Haut liegender Sinneszellen, die Schmerzen verursachen und den lokalen Stoffwechsel steuern.

Kinesio-Tapes sind frei von Arzneimitteln und Klebstoffen. Sie haften über eine spezielle Acrylbeschichtung, die erst durch die Körpertemperatur aktiviert wird. Kinesio-Tapes sind zudem luft- und wasserdurchlässig und schränken Ihre Aktivität nicht ein: Sport, Duschen, Schwimmen, Sauna... alles ist mit den bunten Klebestreifen möglich!